NEWS‎ > ‎

Dioxine in Lebensmitteln

veröffentlicht um 19.10.2009, 21:47 von Herbert Lichtnecker   [ aktualisiert: 28.01.2011, 08:54 ]
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt mit Datum vom 26.01.2011 Entwarnung für die Lebensmittel, die als Dioxin- belastet dargestellt wurden. Legt man die derzeit in Lebensmittelproben festgestellten Dioxin-Gehalte zu Grunde, so ist selbst beim täglichen Verzehr von belasteten Eiern nur von einer geringfügig erhöhten Körperbelastung mit Dioxinen auszugehen.
Noch vor 20 Jahren hatten junge Erwachsene noch eine Körperlast (Hintergrundsbelastung) von 30 Pikogramm Dioxine je Gramm Körperfett. Derzeit liegt die Hintergrundbelastung bei etwa 10 Pikogramm Dioxine pro Gramm Körperfett.
Akut besteht keine Gesundheitsgefahr, selbst mit Frühstücksei. Dennoch sollte aus Gründen der Gesundheitsvorsorge so wenig wie möglich an Dioxinen aufgenommen werden, da die Körperlast für die gesundheitlichen Wirkungen verantwortlich zeigt.
Comments