Umweltmedizin‎ > ‎

Benzol

Benzol ist ein Umweltschadstoff, den der Mensch vor allem über die Atemluft aufnimmt. Seltener kommt Benzol als Verunreinigung in Trinkwasser und Lebensmitteln vor. Hauptschlich wird Benzol aus dem Benzin durch Autoabgase emittiert. Der Stoff wirkt krebserzeugend und keimzellschädigend. Nach dem gegenwärtigen Stand der Kenntnis kann keine Menge angegeben werden, die als unbedenklich gilt. Wie für alle kanzerogenen Stoffe, für die kein toxikologischer Schwellenwert genannt werden kann, sollte auch die Benzolaufnahme im Sinne des vorbeugenden Gesundheitsschutzes nach Möglichkeit minimiert bzw. vermieden werden.

Eigenschaften von Benzol
Molare Masse: 78,11 g/mol
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0,88 kg/l
Schmelzpunkt: 5,5 °C
Siedepunkt 80,1 °C
Dampfdruck 110 hPa
Löslichkeit: sehr gut löslich in Benzin und Alkohol


Comments