Umweltmedizin‎ > ‎

Lüften

Wirksames Lüften schützt vor einem Schimmelpilzbefall im Inneraum und vollzieht sich in 4 Phasen:

  1. Luftwechsel – kompletter Luftaustausch durch einige Minuten Querlüften (5-10 Minuten reichen oft aus, je kälter es draußen ist, um so kürzer sind die Lüftungszeiten).
  2. Erwärmung der Luft – dieses geschieht auch ohne zusätzliches Heizen, auf Grund der höheren Wandtemperatur (Erdwärme oder gespeicherte Wandwärme), die beim kurzen Lüften nicht verloren geht. Durch Erwärmung wird die Luft immer trocken, durch Abkühlen feucht.
  3. Aufnahme von Feuchtigkeit – Anstieg der relativen Luftfeuchtigkeit, wenn Feuchtigkeit in der Mauer ist (normal: 45-65%rel. Feuchte).
Comments